Anti-Geldwäsche

Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung verhindern

Eine effiziente und zuverlässige Bekämpfung von Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung muss sich nicht nur in die Prozesse integrieren, sondern muss auch risikoorientiert sein. Hohe Risiken müssen sicher erkannt und die sorgfältige Bearbeitung in der Prozesskette dokumentiert werden.

Der Compliance Application Frame unterstützt Banken und ihre Mitarbeiter leistungsstark und risikoorientiert bei ihren Anti-Geldwäscheaufgabe. Die Herkunft illegalen Geldes kann nicht mehr verschleiert, vor dem Zugriff der Strafverfolgungsbehörden und der Finanzämter verborgen und Gewinne aus der Schattenwirtschaft können nur schwer in den legalen Bereich überführt werden.

Der Compiance Application Frame hat das Ziel anonyme Transaktionen zu verhindern. Er unterstützt das

Know Your Customer: Banken müssen ihre Kunden kennen

Ein Finanzinstitut ist verpflichtet vor Aufnahme einer Geschäftsbeziehung mit einem Kunden, diesen zu identifizieren und die wirtschaftlich Berechtigten zu erfragen. Neben der Identität muss sie sich über den Grund für die Aufnahme der Geschäftsbeziehung identifizieren und deren Plausibilität prüfen. Durch Erstellung eines Kundenprofils im Compliance Application Frame können diese Aufgaben revisionssicher erfüllt werden.

Know Your Transaction: Finanzinstitute müssen Konten und deren Transaktionen überwachen

Finanzinstitute sind weiterhin gesetzlich verpflichtet Konten und Transaktionen auf Geldwäscheverdacht zu überwachen. Das Transaktionsmonitoring im Compliance Application Frame ermöglicht auffällige Transaktionen und Handelsmuster, Geschäfte mit Embargoländern oder Transaktionen mit Personen mit hoher Risikoeinstufung zu erkennen und einen Klärungs- und Risikomanagementprozess anzustossen.

Know Your Process: Der Klärungsprozess

Die Definition verschiedener Prozess-, Informations- und Klärungsschritte im Compliance Applications Frame ermöglicht eine strukturierte, effiziente Vorgehensweise mit Auffälligkeiten. Selbstverständlich werden diese Prozesse revisionssicher dokumentiert und können jederzeit auf neue Erfordernisse angepasst werden.

Risikomanagementprozess: Aufwand dort konzentrieren, wo die höchsten Risiken liegen

Der vollständig im Compliance Application Frame integrierte Risikomanagementprozess ermöglicht es dem Benutzer seinen Arbeits- und Zeitaufwand dort zu konzentrieren, wo die höchsten Risiken liegen.

Risikopersonen Risikokunden identifizieren

Das Modul Anti Money Laundry ermöglicht Finanzinstituten ihrer gesetzlichen Verpflichtung Kunden und Bezugsberechtigte im Hinblick auf ihr Risikopotenzial einzustufen, zu erfüllen. Dies ist sowohl in Bezug auf Personen mit terroristischem oder kriminellem Hintergrund als auch für politisch exponierte Personen (PEP´s) möglich.

Institutionalisierte Prüfung des Kundenbestands

Das Modul Anti Money Laundry beinhaltet eine institutionalisierte Prüfung des Kundenbestands gegen Einträge in Sanktionslisten. Neue Kundenbeziehungen werden dieser Kontrolle schon bei Eröffnung der Geschäftsbeziehung unterworfen.

Gegen welche Listen ist eine Überprüfung möglich?

  • Bundesanzeiger
  • EU-Liste
  • OFAC-Liste
  • World-Check™
  • Frei definierte eigene Listen

 
 
 
Unser Support für Sie:

Rufen Sie uns an:

+49 (0) 700 / HELPDASY

+49 (0) 700 / 43573279

Schicken Sie uns ein Email:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Aktuelles

ESMA / Algo-Trading

MAR / MAD

 

 

 

Oracle Partner